top of page
279888476_686856116090184_6073538197015355683_n_edited_edited.png

Turnen

Vom spielerischen Einstieg über vielfältige Bewegungsformen zum Turnen komplexer Elemente - erlebt die Faszination Turnsport!

Erfolgreiche Kreisbestenwettkämpfe

Turnen TSV Glinde 1.jpg
Turnen TSV Glinde 2.jpg

Großer Erfolg für die jungen Turnerinnen und Turner des TSV Glinde: Bei den vor Kurzem in der Sporthalle des Schulzentrums Glinde ausgetragenen Kreisbestenwettkämpfen im Geräteturnen der Pflichtstufen räumten die Mädchen des TSV gleich sieben Medaillen ab. Acht von zehn Mädchen sicherten sich durch eine Top-5-Platzierung zudem die Qualifikation für die Kreismeisterschaften in 2024.

Durch Höchstwertungen an gleich zwei Geräten - Stufenbarren und Schwebebalken - räumte Luisa Peters (Jahrgang 2014) die Goldmedaille ab. Zwei weitere erste Plätze in ihren Jahrgängen erturnten sich Melina Borgardt (2015) und Elietta Ganz (2011) mit technisch sauber ausgeführten Übungen.
Einem sensationellen Handstandüberschlag in die Rückenlage am Sprung verdankt Emilia Dolenko (2014) ebenso silbernes Edelmetall wie Sophia Kessmann (2013) mit der Höchstwertung am Stufenbarren und Miriam Woock (2009) mit klasse Leistungen am Sprung und Stufenbarren. Über die Bronzemedaille freute sich Lisa Jatsch (2010), die ebenfalls am Sprung und Stufenbarren die höchste Punktzahl erhielt.
Knapp eine Podiumsplatzierung verpassten - trotz sehr guter Leistungen - als Viertplatzierte in ihrer Altersstufe Fiona Eichhorst (2013) sowie Florentina Cohrs und Xenia Ziemann im Wettbewerb des Jahrgangs 2015.

Einen Tag später waren die Jungs an der Reihe. Bei den in der Sporthalle Oher Weg ausgetragenen Kreisbestenwettkämpfen turnte Nikita Ganz (2014) an sechs Geräten - Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck - sichere und saubere Übungen. Für die Hocke über den Sprungtisch bekam er diesen Tag seine Höchstwertung und verfehlte am Ende des Wettkampftages nur knapp die Silbermedaille.
Diese holte sich Noah Einfeldt (2013), der für seine Darbietung am Barren 15 von möglichen 16 Punkten erhielt.


Familien in Bewegung

Die Vorfreude ist groß, die Erleichterung spürbar: „Endlich wieder da!“ könnte das Motto auch lauten, wenn die Turnabteilung des TSV Glinde nach längere (Zwangs-) Pause in der Sporthalle Wiesenfeld am Holstenkamp wieder ihren beliebten Familiensport am Sonntag anbietet.

„Familien in Bewegung“ heißt das Projekt des Landessportverbands Schleswig-Holstein offiziell, an dem sich Glindes Turner und Turnerinnen beteiligen. Ziel des Projekts ist, Eltern und Kinder gemeinsam für unterschiedliche Sportarten zu begeistern.

Klettern, Toben, Balancieren stehen ebenso auf dem Plan wie Unihockey, Badminton und vieles mehr. Spiel, Sport & Spaß für die ganze Familie eben! Sportschuhe und entsprechende Kleidung sind mitzubringen.

Der Eintritt kostet pro Familie fünf Euro. Nichtmitglieder sind ebenfalls willkommen.

Für das kommende Jahr stehen bereits drei Termine fest: Am 21. Januar und 17. März heißt es von 10 - 12 Uhr in der Sporthalle Wiesenfeld wieder „Familien in Bewegung“. Am 11. Februar beim Kinderfasching (14.30 - 17 Uhr, Halle 1, Oher Weg) stehen dann die ganz Kleinen im Mittelpunkt.

Galerien
Athletikpokal 3/2023
Impressionen 1/2023
bottom of page