In Glinde ist der Turnsport eine feste Größe

Betrieb in der Turnabtreilung nimmt nach Lockdown Fahrt auf. Maj Sumfleth betreut den ganz jungen Nachwuchs vom Babyalter an.

In Glinde ist der Turnsport eine feste Größe

19. Juni
Die strahlenden Kinderaugen und das bunte Treiben in der Turnhalle waren es, was Maj Sumfleth und Saskia Elfert in den zurückliegenden Monaten am meisten vermisst haben. „Umso schöner, dass der Turnbetrieb nun endlich wieder Fahrt aufnimmt und wir zum gewissen Grad ein Stück Normalität erleben dürfen“, sagt Sumfleth mit einem Lächeln. Die Abteilungsleiterin des TSV Glinde betreut den ganz jungen Nachwuchs vom Babyalter an, Elfert das Wettkampfturnen für Mädchen und Jungen ab 6 Jahren.

„Mit speziellen spielerischen Übungen so früh wie möglich anzufangen macht einfach Sinn, um bereits im Babyalter die Sinne und Motorik zu fördern “, sagt Sumfleth. „Turnen ist zudem die ideale Grundlage für jede weitere Sportart, die ein Kind oder ein Jugendlicher später ausüben möchte.“

In Glinde ist der Turnsport eine feste Größe. Vor Corona bot die Abteilung in den dunklen Wintermonaten sonntags im Zwei-Wochen-Rhythmus einen sogenannten „Familiensport-Tag“ an, den regelmäßig bis zu 150 Eltern und Kinder besuchten.

Neu im Programm: Nach den Sommerferien bietet die Abteilung in der frisch renovierten Sporthalle der Sönke-Nissen-Gemeinschaftsschule Übungsstunden für Jungen ab elf Jahren und Erwachsene an. Saskia Elfert ist erleichtert, als sie sagt: „Der Bedarf ist schon lange da, um die zusätzlichen Hallenzeiten mussten wir aber hart kämpfen.“ Wer ein kostenloses Probetraining vereinbaren möchte, kann sich per E-Mail mit Maj Sumfleth (maj@sumfleth.com) in Verbindung setzen.