Der TSV bleibt Miriam Butkereits sportliche Heimat

Weltklasse-Judokämpferin ruft zur Solidarität zu ihrem Heimatverein auf. 26-Jährige hofft weiter auf Olympia-Teilnahme.

Der TSV bleibt Miriam Butkereits sportliche Heimat

14. April
„Der TSV Glinde ist und bleibt mein Heimatverein, mit dem mich enorm viel Herzblut verbindet. Deshalb bitte ich Euch, liebe Vereinskameradinnen und -kameraden, zeigt Solidarität und haltet unserem Verein auch in diesen für uns alle äußerst schweren Zeiten weiterhin die Treue. Denn sicher ist eins: Für uns alle wird es auch wieder eine Zeit nach Corona geben!“

Miriam Butkereit vom TSV Glinde mischt seit Jahren als Mitglied der Deutschen Judo-Nationalmannschaft in der Welt-Elite mit. Nach einer Weltklasse-Leistung im Februar beim Grand Slam in Tel Aviv sind die Chancen der 26 Jahre alten in Köln lebenden Polizeimeisterin gestiegen, für die Olympischen Spiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) nominiert zu werden.

Foto: International Judo Federation