Aufstieg ist das erklärte Ziel

Glindes Tischtennisherren wollen zurück in die Hamburg Liga. Gelungener Saisonauftakt mit zwei gewonnenen Partien.

Aufstieg ist das erklärte Ziel

7. September
Die Marschroute haben die Tischtennisherren des TSV Glinde klar vorgegeben. „Wir spielen um den Aufstieg, unser Ziel ist ganz klar die Rückkehr in die Hamburg Liga“, verrät Teamkapitän Marc Scott.
Vor zwei Jahren kämpften die Glinder in Hamburgs höchster Spielklasse schon um Satz und Sieg, ehe sie nach sportlicher Talfahrt eine Zwangspause in der Landesliga einlegten.
Dass Scott, Stefan Ehlers, Bernd Schiller, Alexander Buck, Marcus Frickmann und Peter Ruckert ihren Worten auch Taten folgen lassen, unterstrichen sie gleich zu Beginn der neuen Spielzeit.
Zwei Spiele, zwei Siege – besser hätte der Landesligaauftakt nicht gelingen können. Einem 9:0-Heimerfolg gegen den VfL Geesthacht ließen die Glinder ein 9:4 auswärts bei der TTG Hamburg-Nord folgen. „Es sind vier Punkte, die wir – ehrlich gesagt – einkalkuliert haben“, sagt Scott. Er sehe den TSV Sasel IV und die TTG Ahrensburg/Großhansdorf II als direkte Konkurrenten im Kampf um den Meistertitel.
Zu einem direkten Duell mit einem Aufstiegsaspiranten kommt es erst am siebten Spieltag (22. Oktober), wenn der TSV Glinde zuhause auf die Saseler trifft.
Wer Interesse hat, beim TSV Glinde seine Fähigkeiten an der Platte auszuprobieren, kann gern telefonisch mit Scott (0173/910 51 57) ein Probetraining vereinbaren. Die Jugendarbeit steht beim TSV ebenfalls hoch im Kurs, Ansprechpartner hierfür ist Abteilungsleiter Hans-Peter Berndt (0176/52 82 22 57).