Marc Scott erreicht DM-Viertelfinale

In der Runde der besten acht Spieler ist für den Glinder Endstation

Marc Scott erreicht DM-Viertelfinale

Einer wahren Energieleistung im Achtelfinale hatte Marc Scott den Einzug in das Viertelfinale bei den Deutschen Tischtennis-Meisterschaften der Leistungsklassen im Wettbewerb der Herren B zu verdanken. Dort gab es für den 34 Jahre alten Mannschaftskapitän der Tischtennisherren des TSV Glinde allerdings nicht mehr viel zu holen. Mit 0:3 unterlag Scott gegen Tim Klink von der TTG Daun-Gerolstein. Der Glinder nahm es gelassen. „Nach zwei intensiven Turniertagen in der Runde der besten acht Spieler gegen einen starken Gegner zu verlieren ist keine Schande“, sagte er. „Letztendlich bin ich mit meiner Leistung zufrieden und hoffe, im kommenden Jahr wieder dabei zu sein.“
Einen nachhaltigen Einsdruck hinterließ Scott in der Runde der letzten 16 Teilnehmer, als er sich beim 3:2-Erfolg gegen Florian Wenzel einen packenden Schlagabtausch mit dem Spieler vom vom TTC Mölln lieferte.
Im Doppelwettbewerb erreichte Scott an der Seite von Tim Bremer (TTG 207 Ahrensburg/Großhansdorf) ebenfalls das Viertelfinale, verlor dieses mit 2:3 gegen Florian Gloy (SSC Hagen Ahrensburg)/Reik Heinrich (TSV Bargteheide). Bitter: Nach 0:2 -Satzrückstand glichen Scott und Bremer aus, führten im entscheidenden Satz sogar 7:4, unterlagen am Ende aber noch mit 8:11.