Glindes Judonachwuchs feiert vier Erfolge

Knapp 300 Kinder starten beim Stormarner Jugendturnier an den Start

Glindes Judonachwuchs feiert vier Erfolge

Beim kürzlich ausgetragenen Stormarner Jugendturnier haben die Nachwuchs-Judokämpfer des Gastgebers TSV Glinde vier Siege gefeiert: In der Altersklasse U 10 setzten sich bei den Jungen in ihren Gewichtsklassen Milan Fotin und Johann Krusche durch. Bei den Mädchen der Altersstufe U12 standen Matilda Saß und Janne Dreier ganz oben auf dem Treppchen. Jeweils einen dritten Rang belegten Joshua Seneberg, Finn Menzel, Ole Menzel, Kalle Dreger sowie Henri Krusche (alle U10m).

Judo boomt in Glinde: Knapp 300 Kinder und Jugendliche gingen bei der Traditionsveranstaltung – seit rund 40 Jahren gibt es das Stormarner Jugendturnier – an den Start. Nach zwei schweren Corona-Jahren sieht Martina Butkereit endlich wieder Licht am Ende des Tunnels. „Es ist ein mühsamer Weg, nach der langen Durststrecke von den jüngsten Jahrgängen nach oben hin wieder alles aufzubauen“, sagt die TSV-Abteilungsleiterin Judo. „Ich bin aber überzeugt, dass wir auf einem gutem Weg sind.“

Die Weichen sind gestellt: Nachdem die Glinder Judo-Abteilung bereits eine Kooperation mit dem Hort „Löwenzahn“ gestartet hat, ist nun auch eine Zusammenarbeit mit der Sönke-Nissen-Gemeinschaftsschule geplant.