E-Sports: Glinder Team ist Tabellenführer

Team Take Off Glinde startet mit zwei Siegen in die Stormarnleague. Das nötige Equipment stellt der Kreisjugendring.

E-Sports: Glinder Team ist Tabellenführer

Mit zwei Siegen aus zwei Partien ist das Team Take Off Glinde eindrucksvoll in die neue Spielzeit der Stormarnleague gestartet. Die E-Sports-Mannschaft des TSV Glinde steht mit sechs Zählern an der Tabellenspitze, knapp dahinter die punktgleichen Teams Connection Lost Ahrensburg und JugEndgamer Reinbek.
„Der Teamspirit stimmt einfach. Beim Gaming ist es extrem wichtig, dass untereinander kommuniziert wird“, sagt Teamsprecher Florian Asmussen. Noch trainiert der 16-Jährige gemeinsam mit seinen Teamkameraden in einer Übergangslocation im Osten Glindes. Zeitnah hofft das Team aber auf eine feste Trainingsmöglichkeit in den Räumlichkeiten des TSV Glinde.
An Equipment mangelt es nicht: Jeweils drei transportable Gaming-Koffer inklusive einer X-Box und zwei Headsets pro Box sowie drei Gaming-Stühle stellte der Kreisjugendring Stormarn zur Verfügung.
Louis Lohse hebt den sozialen Aspekt der vereinzelt noch mit kritischen Augen betrachteten modernen Sportart hervor. „Wir wollen die Kids von den heimischen Bildschirmen abholen. Bei uns können sie in einem kontrollierten Rahmen gemeinsam mit Gleichgesinnten Teamgeist und Wettkampfidee entwickeln“, sagt der 18-Jährige.
Im Ligabetrieb wird Rocket League gespielt. Ein Computerspiel, bei dem die Spieler versuchen, einen etwas größeren Ball mit Hilfe von Autos in das gegnerische Tor zu befördern. Dabei ist neben der nötigen Motorik vor allem Reaktionsfähigkeit, strategisches Denken und Konzentration gefragt.
Wer Interesse an einem Probetraining hat, kann sich gern mit Florian Asmussen (0176/49 44 33 33) in Verbindung setzen.