Schönhagen, 11. bis 22. Juli 2022

22. Juli 2022

Der heutige Tag war schon von unserer morgigen Abreise geprägt. Nach dem Frühstück haben wir schon einmal die dreckige Wäsche in die Koffer gepackt und saubere für morgen rausgelegt. Natürlich haben wir auch unter den Betten geschaut und auch gefegt. Wer schnell war, oder einfach schon vorher Ordnung hielt, wurde mit Freizeit bis zum Mittagessen belohnt. Gleichzeitig haben auch die Betreuer ihre Taschen gepackt und angefangen, den Tagesraum aufzuräumen.

Nach dem Mittag hatten wir kurz Zeit um auszuruhen, denn wir sind zum letzten Mal mit den Rädern nach Damp gefahren. Auf dem Hinweg hatten wir ganz schön Gegenwind, aber es war trocken. Leider hatten wir noch eine Panne, die wir vor Ort nicht reparieren konnten. Aber Kerstin hat Valentina und ihr Rad kurzer Hand mit dem TSV Glinde Bus abgeholt und nach Damp gefahren.

Dort konnten wir letzte Andenken kaufen und noch etwas bummeln. Zurück hat uns dann der Wind von hinten unterstützt. Insgesamt sind wir in den letzten Tagen Rund 125 Kilometer mit dem Rad unterwegs gewesen.

Zum Abschluss haben heute Manuel und Pascal für uns gegrillt. Dafür hat uns die Küche viele Würstchen, Brötchen, Kartoffel- und Nudelsalat gegeben. Nachdem alles gegrillt war, wurden die letzten Marshmallows über der Restkohle geröstet.

Nun liegen wir in den Betten und freuen uns auf morgen, wenn wir von Euch wieder abgeholt werden.

21. Juli 2022

Heute Vormittag stand ganz im Zeichen von Beauty und Wellness:

Den Nachmittag dagegen verbrachten wir nach einer ausgiebigen Mittagsruhe und anschließender Freizeit in der Sporthalle.

Diverse Fang-, Ball- und Geschicklichkeitsspiele hatte sich Pia für uns ausgedacht.

Dabei entstanden auch Zweierportraits von uns.

Nach dem Abendessen gingen wir wieder zum Strand und die mutigen Kids von uns waren auch wieder im Wasser.

21. Juli 2022

Wir sind wie gewohnt um viertel nach acht aufgestanden.

Um viertel vor neun sind wir dann zum leckeren Essen gegangen.

Als alle dann mit dem Essen fertig waren, hat dann die Betreuerin Pia eine Ansage gemacht.

Für den heutigen Tag sind wir nach Olpenitz gefahren, da konnten sich die Kinder in Dreiergruppen frei bewegen.

Da war auch ein Edeka wo sie das Taschengeld verplempern konnten.

Kurz danach sind wir wieder zur der Jugendherberge gefahren.

Zum Mittag haben wir Nudeln mit Bolognese gegegessen.

Nach dem Mittagessen sind wir an den Strand gegangen.

Als wir am Strand angekommen sind, haben wir die hohen Wellen gesehen, doch das war uns egal: wir wollten baden!

20. Juli 2022

Nun sind wir alle satt und bereit für die erste Tagesaktivität eine große Spiel Auswahl steht zur

Verfügung. Es gibt Spiele wie Gordischer Knoten, Frisbee oder ein Werf-Spiel mit Handbällen und auch das oft gespielte Spiel Schlagball wird wieder gespielt. Wie immer sind jetzt alle wieder hungrig und das Mittagessen wird gebraucht.

Das Spiel wurde kritisch beäugt von unserem Oberschiedsrichter Joachim:

Der Spieler mit den wenigsten Schlägen wurde gekürt, Frank (erfolgreich von Teamchefin Merle gecoacht), dann sind wir an den Strand, das Wasser wartete als Abkühlung auf uns. Mit Ball und viel Spaß stürzten wir uns in die Fluten der Ostsee.

Im Anschluss war dann chillen angesagt, besonders für die Betreuer:

20. Juli 2022

Nun sind wir alle satt und bereit für die erste Tagesaktivität eine große Spiel Auswahl steht zur

Verfügung. Es gibt Spiele wie Gordischer Knoten, Frisbee oder ein Werf-Spiel mit Handbällen und auch das oft gespielte Spiel Schlagball wird wieder gespielt. Wie immer sind jetzt alle wieder hungrig und das Mittagessen wird gebraucht.

Nach der Mittagsruhe machen wir uns auf den Weg Richtung Strand. Manche nutzen das Wasser als Abkühlung denn anscheinend hat jeder aufgegessen es ist jedenfalls ein sonniger und warmer Nachmittag .

Nach dem Abendessen öffnete unser berühmter Kiosk, aber nur für 20 Minuten, danach war der Ansturm vorbei und für den Rest des Abends wurde die Freizeit genossen.

8. Juli 2022

Wie jeden Morgen beginnt der Tag mit Musik. Doch bevor es zum Frühstück gehen kann muss noch ein Corona Test absolviert werden. Nachdem alle negativ getestet wurden können alle beim Frühstücksbuffet satt werden. Lunchtüten und Brotdosen werden auch schon befüllt.

Um 10:15 treffen wir uns vor T1 und holen die Fahrräder. In  zwei Gruppen wird sich bereit gemacht um die bisher längste Fahrradtour anzutreten (ca.16km) . Der Barfuß Park ist unser Ziel.

Die 2. Gruppe kommt leicht verspätet aufgrund von manchen Fahrradpannen. Aber alle sind angekommen und die Schuhe und Socken können ausgezogen werden. In kleineren Gruppen machen sich alle auf den Weg durch unterschiedliche Untergründe, Becken gefüllt mit Moor oder nassem Lehm. Andere Attraktionen  wie das Hüpfkissen oder die unzähligen Tiere fanden auch Anklang. Nachdem sich dann alle wieder vor  dem Barfuß Park versammelt haben, die Schuhe wieder angezogen wurden. Konnten wir uns auch die Heimreise begeben.

Da das Surfcamp aufgrund von Corona frühzeitig beendet wurde haben wir jetzt noch mehr Unterstützung von Joachim und Lasse.

Nach der langen Tour sind alle hungrig und das Essen wird sehnlich erwartet. Nachdem alle satt sind, begeben wir uns zum Strand. Gebadet wird auch trotz dem kalten Wasser.

Und wenn jeder geduscht hat gibt es auch das Handy. Der Tag neigt sich langsam dem Ende und alle begeben sich müde und erschöpft ins Bett.

Bis Morgen

17. Juli 2022

Es ist 8:15 Uhr und die Kinder werden von dem altbekannten Lied „Guten Morgen Sonnenschein“ geweckt. Jetzt heißt es ordentlich reinhauen beim Frühstück um gut gestärkt in den Tag zu starten.

Nachdem die Kinder die Zähne geputzt hatten und die Zimmer wieder aufgeräumt und sauber waren, konnten wir unser Programm starten. Es stand ein Wikingerschachturnier auf dem Plan. Nachdem zwei Spielfelder errichtet wurden konnten die ersten beiden Spiele starten. Jedes Spiel endete nach 10 min oder durch das abwerfen aller gegnerischen Spielblöcke. Nach einem spannenden Kampf um den Sieg gewann schließlich das Team der Betreuer, Team 5.

Beim Mittagessen konnten die Kräfte von Kroketten mit Gemüsecurry und Fleischspieße wieder aufgefüllt werden. Das Mittagessen ist vorbei und  die Kinder blieben erstmal in ihren Zimmern die Zeit wurde für das Proben der Lieder welche nach dem Abendessen vorgestellt werden sollten genutzt.

Die  Zimmerruhe ist vorbei und die Fahrräder werden rausgeholt. Eine Fahrradtour nach Olpenitz wird gestartet nach 4 km kommen wir an. An einem Eis-Cafe gibt Kerstin einen aus für alle. Nachdem alle fertig sind mit schlecken, dürfen sich die Kinder sich frei bewegen der Edeka ist ein beliebtes Ziel gewesen. Nun wird sich wieder auf die Fahrräder geschwungen und der Rückweg angetreten.

In der Jugendherberge zurück werden auch schon die Vorbereitungen für das Grillen getroffen. Fleisch, Nudelsalat und Brötchen stehen zum Verzehr bereit. Eine befreundete Familie hilft beim Grillen und Essen. Das Essen ist vorbei und letzte Vorbereitungen für das Vortragen der Songs werden getroffen. Der Tisch ist abgeräumt und die ersten Songs werden vorgetragen.

Als letzten Tagespunkt gibt es die Handys und machen die Kinder noch glücklicher. Ab 22 Uhr ist Bettruhe und es kehrt Ruhe ein…

Bis Morgen.

15. Juli 2022

8:15: Musik ertönt in den Fluren des TSV Glinde, es ist das Lied „Guten Morgen Sonnenschein“.

8:30: Die ersten Kinder sind aufgestanden und finden sich vor dem Haus ein

8:45: Der Speisesaal ist freigegeben und die Kinder fallen über das Frühstücksbuffet her.

9:30: das Frühstück ist beendet, die nächsten anstehenden Aufgaben: Zimmer aufräumen und Zähneputzen

11:00: Alle haben sich in Sportklamotten auf dem Sportplatz versammelt, es wird eine abgewandelte Form von Blinde Kuh, sowie eine Partie Softball gespielt.

12:45: Hungrig vom Sport geht es zum Mittagessen, die Küche hat sehr leckere Bolognesenudeln für uns gezaubert.

13:30: Das Mittagessen ist beendet, scheinbar haben nicht alle aufgegessen, denn es fängt in diesem Moment an zu Regnen. Das heißt erst einmal alle auf ihre Zimmer. Die Zeit kann zum Proben für unser Musikprogramm genutzt werden.

14:00: Der Regen hat noch nicht nachgelassen. Die Kinder bleiben erstmal in ihren Zimmern

15:00: Der Himmel klart auf, schön ist das Wetter aber immer noch nicht. Darum geht es jetzt in den Aufenthaltsraum, hier liegt Bastelzeug bereit. Es werden Lesezeichen, Snackboxen, Bilder und sämtliche andere Sachen hergestellt.

16:00: Die Sonne ist wieder da, die Bastelstunde ist vorbei und die Kinder haben bis zum Abendbrot Freizeit.

18:45: Abendbrot

19:30: direkt nach dem Abendessen geht es noch zu Strand. Auf einer kleinen Bühne gibt es Livemusik. Die Stimmung ist gut, noch besser wird sie als sich manche Kinder als Nachtisch noch einen Crêpe kaufen.

 

22:00: Wir sind wieder zurück in der Jugendherberge, die Kinder haben Zähne geputzt und liegen in ihren Betten. Schnell kehrt Ruhe ein. Morgen um 08:15 beginnt ein neuer Tag. Bis dahin, Gute Nacht.

14. Juli

Nach dem Frühstück trafen wir uns um 10.00 Uhr um auf die Fahrräder zu steigen. Doch statt der erwarteten längeren Fahrt ging es in den nur ca. 10 Radminuten entfernten Milchbauernhof. Dort erfuhren wir nicht nur, was ein Milchbauer alles an Arbeit hat, sondern durften auch die Tiere besuchen. Besondern die teilweise erst wenige Tage alten Kälbchen hatten es uns angetan.

Zu dem Hof gehören nicht nur ca. 200 Milchkühe, sondern auch diverse Hühner. Wer wollte, durfte sie sogar in die Hand nehmen. 

Nach diesem tollen Erlebnis ging es wieder zurück in die Ferienanlage, das Mittagessen (Röstkartoffeln, Currygemüse und Eis) wartete schon auf uns. Anschließend machten wir eine Mittagsruhe, gefolgt von zwei Stunden Freizeit, bevor es an den Strand ging. Es war allerdings deutlich windiger als an den vorherigen Tagen, darum hatten wir heute weniger Badende im Wasser.

Statt klassisches Abendbrot haben wir heute gegrillt. Es gab Würstchen, Kartoffelsalat, Maiskolben und gegrillte und mit Kinderschoki gefüllte  Banane. Um 22.00 Uhr war es dann auch schnell leise in den Zimmern.

12. Juli 2022

So langsam entwickeln wir unsere Morgenroutine: Wecken mit Musik, Frühstück, Zähne putzen und Zimmeraufräumen. Danach folgt jeden Tag ein anderes Highlight. Heute trafen wir uns bei unseren Rädern und fuhren zum Warm-Up knapp sieben Kilometer nach Damp.

Dort angekommen hatten wir dann eine Stunde Freizeit und konnten in kleinen Gruppen den Ort und den Edekamarkt erkunden, oder ein Eis essen. Damit wir pünktlich zum Mittagessen zurück sind, haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt: eine mit den schnelleren Radfahrern und eine, die gemütlicher unterwegs war.

Nach dem Mittagessen (Kartoffelpüree, Erbsen und Wurzeln, Frikadelle oder Gemüsebratling) haben wir uns eingecremt und die Badesachen gepackt. Dann sind wir zum Strand aufgebrochen. Nach knapp 30 Minuten war uns dann so warm, dass fast alle ins Wasser gegangen sind. Wer wollte ist zur Badeinsel geschwommen, hat im Flachen mit dem Ball gespielt oder ist gleich wieder raus.

Später haben wir am Strand verschiedene Spiele gespielt, oder einfach etwas gedöst. Nach der Handystunde schnell noch Zähne geputzt und dann ins Bett. Morgen wartet ein besonderer Ausflug auf uns. Davon aber erst morgen mehr…

11. Juli 2022

Der Morgen begann mit Guter-Laune-Musik zum Wecken: Guten Morgen Sonnenschein  Danach sind wir zum ersten Frühstück in den Speisesaal gestartet. Gestärkt mit Brötchen und Brot ging es dann auf die Wiese: Kennenlernspiele waren angesagt. Immerhin haben wir diese Jahr auch wieder Kids dabei, die das erste Mal mit uns fahren.

Nach dem Mittagessen sind wir an den Strand. Bei Sonnenschein, 19 Grad und angenehm warmen Wasser haben sich auch schon einige in die Fluten gestürzt, bevor dann allgemeines ausruhen angesagt war. Abends hat noch schnell unser „Kiosk“ geöffnet und gleich geht es ins Bett.