Neues aus den Abteilungen und so…….

…aktualisiert: 28.06.2020

____________________

 

Im Team außergewöhnlichen Sommer vorbereitet

 

__________________

Babys in Bewegung- mit allen Sinnen

Es geht endlich wieder los:

Neue Baby-Kurse ab dem 10. August des TSV Glinde für die Allerkleinsten
Babys genießen es, in einem warmen Raum ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachzugehen. Dazu werden sie durch gezielte Sinnes- und Bewegungsanregungen zum Greifen, Tasten, Fühlen, Strampeln, Drehen, später dann Robben, Krabbeln und das selbständige Gehen animiert. Das macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch nebenbei die körperliche und geistige Entwicklung. Kleine Babymassagen, Fingerspiele, Lieder (soweit es die Situation erlaubt), Schaukel- und Tragespiele, sowie Gespräche rund um das erste Lebensjahr runden dieses Kursangebot ab.

Der Kurs wird von der DTB- lizensierten  Kursleiterin Maj Sumfleth geleitet und findet ab dem 10. August 2020 immer montags im Spiegelsaal (Am Sportplatz 98)statt.

09:00 – 10:30 Uhr     Babys ab ca.  6 Monate
10:30 – 12:00 Uhr      Babys ab einem Alter von ca. 3 Monate

Die Teilnehmerzahl pro Kurs ist auf 5  Eltern- Kind – Paare begrenzt.
Die Kursgebühr für 8 Kurstage liegt bei 75 €.
Weitere Informationen, sowie Anmeldungen erhalten Sie per Mail an die Kursleiterin  maj@sumfleth.com

____________________

Kegelbahnen können wieder genutzt werden!

Die Corona bedingte Pause ist zu Ende!

Unsere 4 Doppelkegelbahnen suchen neue Nutzer und freuen sich über eine Nachfrage ihrerseits. Ob nun sportliches Kegeln, Freizeit- und Hobbykegeln oder nur eine Festivität wie Geburtstag und Jubiläum – unsere Kegelbahnen freuen sich auf ihren Besuch. Bitte fragen Sie im Sportbüro nach freien Terminen und Konditionen – egal ob nun unter der Woche oder am Wochenende – wir finden bestimmt das passende für Sie. Ergänzen können Sie ihren Besuch durch ein gepflegtes Essen in unserem Restaurant Opatija mit internationaler Küche. Wir freuen uns auf Ihre Buchung!

____________________

Judo
Vereinsmeisterschaft am 19.01.20
Zum Jahresbeginn veranstalteten wir für unsere Judokas die Vereinsmeisterschaft, hier nahmen 80 Judokinder  dran teil.
Nach einem gemeinsamen aufwärmen und spielen, würden die Wettkampfregeln für alle erklärt und vorgeführt.
Danach würden die Bärchen in Gruppen eingeteilt um Team Kämpfe auszutragen.
Judokas von 6-10 Jahren  mit weiß-gelben und gelben Gürtel trugen Wettkämpfe in gewichtsnahen Gruppen aus. Und unsere höheren Gürtelfarben absolvierten einen Parcours mit Hindernissen und Fragen.
Alle hatten viel Spaß und eine schönen Tag.

 

Judoergebnisse

____________________

Der Vorstand informiert

Keine Aufnahmegebühren im Juni, Juli und August

Liebe Mitglieder,

Wer in den Monaten Juni, Juli oder August eintreten möchte, bezahlt keine Aufnahmegebühr!

Ebenso hat der Vorstand der Turn-Abteilung beschlossen, für die Monate Juli / August / September keinen Spartenbeitrag zu erheben.

 

____________________

Karate

Mit Karate fit durch die Sommerferien für Jedermann

KARATE – Moderne Kampf-Kunst und Selbstverteidigung für jedes Alter! Zum Kennenlernen laden wir zum unverbindlichen Mittrainieren während der Sommerferien ein.

Das Schnuppertraining ist ideal für Männer und Frauen zwischen 14 – 70 Jahre, die zum ersten Mal mit einer sportlichen Aktivität beginnen oder die Sportart wechseln wollen oder nach einer Phase sportlicher Passivität wieder zum Sport zurück möchten.

Ein Eintritt in den Verein ist während der Ferienzeit nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Beim Kennenlern – Training erlernen Sie die ersten Schritte im Karate und gewinnen einen Einblick auf das, was Sie auf dem Karate-Do, dem Weg des Karate, erwartet.

Karatetechniken basieren auf einer kräftigten Muskulatur und einer guten körperlichen und geistigen Beweglichkeit. Ihre Durchführung schult das Gleichgewicht, die Bewegungskoordination und damit die allgemeine Stabilität. Karate ist deshalb gerade auch für ältere Menschen besonders geeignet sportlich aktiv und fit zu sein, zu bleiben oder zu werden.

Nutzen Sie die Möglichkeit, durch die Teilnahme an einem Schnuppertraining mehr über Karate als Kampf-Kunst und Sport zu erfahren! Wir freuen uns auf Sie!

 

Jugendliche (ab 14 Jahre) und Erwachsene: Dienstag 18.00 – 19.30 Uhr

Beginn: Dienstag, 30.06.2020 

Dauer: 6 Wochen, jeweils 1x pro Woche, 

Ort: Grundschule Wiesenfeld, große Sporthalle 

Bitte mitbringen: lockere Sportkleidung.

Anmeldung vorab erbeten: E-Mail: karate.glinde@yahoo.com

Bitte geben sie ihre Telefonnummer an, wir rufen Sie zurück.

____________________

Tanzen

Seit dem 08.06.2020 gelten gemäß Beschluss der Landesregierung Schleswig-Holsteins weitere Lockerungen und somit hat das Tanzen unserer Paare wieder mit Abstand begonnen. Alle Informationen und Angebote finden Sie auch unter www.tanzsport-glinde.de

Für unsere

Hobby-Tänzer

haben wir unter www.tanzsport-glinde.de einen Überblick über unsere Tanzkreise. Reinschauen lohnt sich…oder nehmen Sie gleich eine kostenlose Probestunde (aufgrund der derzeitigen Situation bitte nur mit Voranmeldung)

Für alle Solisten, die ebenfalls gerne dabei sein möchten und kontaktlos ihren Sport genießen möchten:

Jazz Modern Contemporary

 Linedance

 ZUMBA und ZUMBA Gold sowie

 Hiphop für Hiphopper ab 6 Jahre: montags, dienstags, mittwochs und donnerstags.

 Voraussetzung dafür sind jedoch folgende behördliche Vorgaben, die zwingend eingehalten  werden müssen: 

  • Der Mindestabstand untereinander beträgt mindestens 1,5 Meter, direkte persönliche Begrüßungen sind zu vermeiden.
  • Die Teilnehmer kommen fertig umgezogen zum Sport, die Nutzung der Umkleideräume ist nicht gestattet.
  • Training ist nur mit dem betreuenden Trainer/Übungsleiter möglich.
  • Die Trainer/Übungsleiter führen Anwesenheitslisten.
  • Eltern/Erziehungsberechtigte von Kindern und Jugendlichen müssen sich außerhalb der Sportstätte aufhalten, ihre Anwesenheit beim Training oder im Umkleideraum ist nicht gestattet. Gleiches gilt auch für Zuschauer*innen.
  • Die Toiletten – getrennt nach Damen und Herren – sind geöffnet und werden täglich gereinigt.
  • Die Nutzung der Duschen ist nicht gestattet.
  • Die in den Sälen stehenden Tische zur Ablage persönlicher Utensilien sind begrenzt, vor sowie nach dem Training werden sie ebenso wie Türgriffe vom Trainer oder einem von ihm Beauftragen mit einem feuchten Hygienetuch keimfrei gemacht.

 Auf die Einhaltung dieser Regeln ist unbedingt zu achten, damit nicht ein etwaiger neuer Fall einer Corona-Infektion durch Missachtung im TanzCentrum zur Rücknahme der Lockerungen führt und der Sportbetrieb wieder unterbrochen wird.

 ____________________

Tanzen mit „Abstand“ und neue Hiphop-Trainerin. 

Der tanzsportliche Wiederbeginn nach 10-wöchiger Corona-Pause ab dem 18. Mai erforderte  zwar etliche Vorbereitungen, aber es ist doch schon mal ein kleiner Anfang mit sog. kontaktlosem Tanzen. Line Dance, Zumba, Jazzdance sowie Hiphop ist also wieder möglich, und da sich auch mehrere Personen aus zwei Hausständen treffen dürfen bedeutet das also, dass immer zwei Paare in einem Saal trainieren können. Von Normalität mit Gruppentraining sind wir also noch ein ziemliches Stück entfernt, aber überaus hilfreich ist in dieser Situation auch, dass uns im TanzCentrum b.a.w. ein weiterer Saal mit 340 qm Parkett zur Verfügung steht, wo ebenfalls gut der Abstand eingehalten werden kann – insgesamt vier Säle, das gibt es wohl kaum woanders!

Eine große Zahl von „Solisten“ kann also schon wieder regelmäßig trainieren. Bei dem stattlichen Pensum an zusätzlicher Organisation ist es dann besonders schön, wenn eine Vielzahl von Danksagungen kommt und das insbesondere aus dem Kreise von Eltern, deren Kinder lange 10 Wochen ihre Freunde nicht beim gemeinsamen Hobby treffen konnten. Bleiben wir zuversichtlich, dass Schritt für Schritt weitere Lockerungen folgen.

Ausgerechnet in der Startphase hat uns sehr kurzfristig Anjuli Lippert verlassen, die immerhin fünf Gruppen leitete. Für die fürsorgliche, umsichtige Betreuung einer Vielzahl von Tanzbegeisterten von 5 Jahre bis hin zu Erwachsenen durch sie möchten wir uns  nachdrücklich bedanken. In der Kürze der Zeit konnte zwar noch nicht für alle Kreise eine Lösung gefunden werden, aber für eine große Zahl von Hiphoppern gibt es mittwochs eine vereinfacht gesagt „goldige“ Nachfolgerin, nämlich Aurelia von Bargen. Sie wird übrigens auch Tanzkinder betreuen, sobald das wieder möglich ist. Bereits eine Woche nach dem Start leitete Aurelia das Hiphop-Training allein, was so gar nicht geplant war, aber sie überzeugte mit ihrem sehr gutem Tanzen spontan nicht nur viele Hiphopper, sondern auch den Chronisten. Wir freuen uns auf eine garantiert gute Zusammenarbeit mit Aurelia, die  über weitere Hiphopper gern willkommen heißt – zweimaliges Mitmachen zur Probe ist selbstverständlich. Über Telefon 040-710 4933 sowie www.tanzsport-glinde.de gibt es weitere Auskünfte.

Gabriele Pegelow

____________________

Tanzen

Die Tanzsportabteilung des TSV Glinde startet eingeschränkten Sportbetrieb

Corona – ab 18. Mai startet eingeschränkter Sportbetrieb 

Nach der wochenlangen Unterbrechung des gesamten Sportbetriebs hat die Regierung des Landes Schleswig-Holstein weitere Lockerungen beschlossen, nämlich indem ab Montag, 18. Mai, kontaktfreier Sport in geschlossenen Räumlichkeiten möglich ist.

Damit starten wir das Tanzen für „Solisten“: 

Jazz Modern Contemporary
Linedance
ZUMBA und ZUMBA Gold sowie
Hiphop für Hiphopper ab 9 Jahre: montags, dienstags, mittwochs und donnerstags.

Voraussetzung dafür sind jedoch folgende behördliche Vorgaben, die zwingend eingehalten  werden müssen:

  • Der Mindestabstand untereinander beträgt mindestens 1,5 Meter, direkte persönliche Begrüßungen sind zu vermeiden.
  • Die Teilnehmer kommen fertig umgezogen zum Sport, die Nutzung der Umkleideräume ist nicht gestattet.
  • Training ist nur mit dem betreuenden Trainer/Übungsleiter möglich.
  • Die Trainer/Übungsleiter führen Anwesenheitslisten.
  • Eltern/Erziehungsberechtigte von Kindern und Jugendlichen müssen sich außerhalb der Sportstätte aufhalten, ihre Anwesenheit beim Training oder im Umkleideraum ist nicht gestattet. Gleiches gilt auch für Zuschauer*innen.
  • Die Toiletten – getrennt nach Damen und Herren – sind geöffnet und werden täglich gereinigt.
  • Die Nutzung der Duschen ist nicht gestattet.
  • Die in den Sälen stehenden Tische zur Ablage persönlicher Utensilien wird begrenzt, vor sowie nach dem Training werden sie ebenso wie Türgriffe vom Trainer oder einem von ihm Beauftragen mit einem feuchten Hygienetuch keimfrei gemacht.

Auf die Einhaltung dieser Regeln ist unbedingt zu achten, damit nicht ein etwaiger neuer Fall von Corona durch Missachtung im TanzCentrum zur Rücknahme der Lockerungen führt und der Sportbetrieb wieder unterbrochen wird. 

Alle weiteren Informationen finden Sie auch auf unserer Internet unter www.tanzsport-glinde.de

____________________

Gymnastik

Ab dem 4.6.20 sollen jetzt auch die städtischen Schulsporthallen wieder Geöffnet haben, so dass die Donnerstag 19.30 h Gruppe mit Karin am Tannenweg und die 20.00 h Gruppe mit Werner in Wiesenfeld wieder starten können.
Ab 9.6.20 findet dann auch unsere Dienstag 20.00 h Gruppe am Tannenweg wieder statt – jetzt mit Dagmara .
Viel Spaß und bleibt gesund! Da wir die Hygienevorschriften einhalten müssen, wird uns eine bestimmte Größe der Trainingsgruppen wegen der Abstandseinhaltung vorgeschrieben.
Deshalb eine Bitte an Euch: Wechselt nicht die Gruppen.
Momentan sind alle Gruppen zu den jetzigen Bedingungen vollkommen ausgebucht. Probestunden sind zurzeit nur nach Absprache möglich.

____________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

____________________

Wir sagen Danke
Keine Aufnahmegebühren bei Neueintritt in den TSV Glinde

Liebe Mitglieder,

der gesamte organisierte Sport, wie auch unser Verein, befindet sich derzeit immer noch in einer recht unübersichtlichen Situation was den Sportbetrieb an begeht. Einige Abteilungen und Sparten haben schon wieder angefangen, andere können noch nicht starten. Jede Woche gibt es neue Bestimmungen, die uns immer wieder vor neue Herausforderungen stellen.

Mit Erleichterung konnten wir dennoch bislang feststellen, dass ihr dem TSV Glinde mit großer Solidarität begegnet und viel Verständnis für die derzeitige, außergewöhnliche Situation zeigt. Deshalb ist es uns als Vorstand ein Anliegen, einmal Danke zu sagen! Bleibt alle gesund und freut Euch gemeinsam mit uns auf einen geregelten Neustart.

Als kleines Danke schön bzw. auch als Motivation hat der Vorstand beschlossen, für die kommenden Monate also Juni / Juli und August keine Aufnahmegebühren bei Neueintritten zu erheben!

_____________________

Gymnastik

Es geht wieder los!
Ab dem 25. Mai 2020 läuft wieder der normale Gymnastikbetrieb. Ausgenommen sind allerdings die Gruppen, die in den Schulsporthallen trainieren.
Diese sind zurzeit noch nicht für den Sportbetrieb freigegeben. Wir hoffen aber, dass der Start auch hier kurzfristig erfolgen kann. Da wir die Hygienevorschriften einhalten müssen, wird uns eine bestimmte Größe der Trainingsgruppen wegen der Abstandseinhaltung vorgeschrieben.
Deshalb eine Bitte an Euch: Wechselt nicht die Gruppen.
Momentan sind alle Gruppen zu den jetzigen Bedingungen vollkommen ausgebucht. Probestunden sind zurzeit nur nach Absprache möglich.

Donnerstags 19.30 h – 20.30h findet neben der Tennishalle auf dem Kleinfeld Rasen mit Karin ein Außentraining statt, an dem Ihr gern teilnehmen könnt.

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß beim Sport und bleibt gesund.

Roswitha  Tel. 0162 37 64 597

_____________________

Für den Trainingsbetrieb während der Corona Zeit erforderlich

Trainingszeiten Sportplatz

TSV Trainingszeiten Frühjahr_2020_Grafik_Corona

Zum ausfüllen:

Liste trainierende Mannschaft

_____________________

LSV informiert

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit Wochen halten uns die Corona-Pandemie und die gravierenden Einschränkungen für den Sportbetrieb des Landes in Atem. Die täglich neuen Entwicklungen und Einschätzungen werfen zunehmend Fragen auf und gleichzeitig werden klare Perspektiven dazu erwartet, wie es künftig auch im Sport weitergehen kann. Ich wende mich daher mit einer aktuellen Einschätzung der Situation an Sie.

Trotz einer weiterhin sehr unsicheren Lage bei der Bekämpfung der Pandemie gibt es mittlerweile sowohl Perspektiven für eine Erlaubnis vereinsungebundenen Individualsports in der Freizeit als auch konstruktive Ansätze zu einer zeitnahen kontrollierten Wiedereröffnung der Sportvereine und Sportanlagen. Der Landessportverband Schleswig-Holstein hält entsprechende Öffnungen dort für möglich, wo das Infektionsrisiko gering ist, die geltenden Abstands- und Hygienevorgaben eingehalten werden können und auf die Nutzung von Gemeinschafts- oder Umkleideräumen verzichtet wird.

Wir verfolgen dabei aufgrund der komplexen Sach- und Bedrohungslage das Ziel eines möglichst bundesweit abgestimmten Vorgehens. Dies wurde zuletzt am heutigen Tag in einer Telefonkonferenz der vierköpfigen Steuerungsgruppe der Landessportbünde bekräftigt, der ich angehöre.

Wir befinden uns hier gemeinsam in einem engen Schulterschluss mit dem Deutschen Olympischen Sportbund, der als Dachverband die Federführung für eine politische Initiative übernommen hat, um bundesweit zum angemessenen Zeitpunkt die Voraussetzungen für einen Wiedereinstieg auch in das vereinsbasierte Sporttreiben zu schaffen.

Grundlage der Initiative sind zehn „Leitplanken“ des DOSB (Anlage). Die zehn Leitplanken des DOSB
Aktuell sind zudem die Spitzenverbände auf Bundesebene gebeten worden, bis zum 23.4.2020 konkrete Festlegungen von Übergangsregeln für den Spiel- und Sport, Trainings- und ggfs. Wettkampfbetrieb zu treffen.
Die Ergebnisse sollen in der kommenden Woche in die Beratungen von Bund und Ländern eingebracht werden. Diese Initiative zielt auf mögliche Öffnungen in der Phase ab dem 4. Mai 2020. Der Landessportverband wird diese Initiative insbesondere im Hinblick auf die künftigen für Schleswig-Holstein geltenden Regelungen politisch intensiv auf Landesebene begleiten.

Die aktuelle Situation in Schleswig-Holstein ist bestimmt von der Entscheidung der Bundeskanzlerin und den Regierungschefs der Länder vom 15. April 2020, die bestehenden Kontakteinschränkungen mit nur minimalen Veränderungen zu verlängern. Darüber hinaus gelten die Beschlüsse der Landesregierung von Schleswig-Holstein, die in einer Landesverordnung vom 18.4.2020 festgehalten wurden. Diese Verordnung gilt ab dem 20.4.2020 bis zum Ablauf des 3. Mai 2020. Sie beinhaltet unter anderem folgende, den Sport betreffende Regelungen:

Geltende Regelungen ab dem 20. April 2020 bis zum 3. Mai 2020:
Öffentliche Veranstaltungen sind weiterhin ebenso untersagt wie öffentliche und nichtöffentliche Versammlungen (drinnen und draußen).
Ausnahmegenehmigungen sind möglich. Öffentliche und private Sportanlagen (drinnen und draußen), Fitnessstudios sowie Schwimmbäder sind weiterhin geschlossen zu halten.​

Zusammenkünfte in öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen sind ebenfalls weiterhin untersagt.

Planungen der Landesregierung für den Zeitraum ab dem 4. Mai 2020:
Neben den aufgeführten Einschränkungen, die für die kommenden zwei Wochen gelten, hat die Landesregierung Schleswig-Holstein angekündigt – immer unter dem Vorbehalt niedriger Infektionszahlen- ab dem 4. Mai 2020 Individualsport im Freien ermöglichen zu wollen. Hierbei wurde in Aussicht gestellt, kontaktarme Sportaktivitäten im Außenbereich für Aktivitäten im Freien bei Einhaltung der Kontaktregeln (z.B.

Leichtathletik, Tennis, Angeln, Reiten, Segeln) zu ermöglichen.

Zugleich wurde eine Öffnung entsprechender Sportanlagen ab dem 4. Mai 2020 in Aussicht gestellt. Dabei soll keine Öffnung von Gemeinschaftsräumen erfolgen – mit Ausnahme von Toiletten unter strengen Hygienestandards. Darüber hinaus sollen die aktuellen Regelungen zu Sport- und Freizeitaktivitäten fortgeschrieben werden.

Inwiefern diese Planungen gemäß dem Infektionsverlauf tatsächlich umgesetzt werden können, bleibt abzuwarten. Der Landessportverband Schleswig-Holstein befindet sich hierzu im politischen Dialog. Eine entsprechende Erlasslage der Landesregierung wird für Ende April 2020 erwartet.

Mein Eindruck ist, dass aktuell überall in unseren Vereinen und Verbänden mit Hochdruck daran gearbeitet wird, dass der organisierte Sport in Schleswig-Holstein die aktuelle Situation möglichst unbeschadet übersteht und wir uns gleichzeitig als größte Bürgervereinigung Schleswig-Holsteins aktuell unserer hohen gesellschaftlichen Verantwortung – besonders auch mit Blick auf das Thema Gesundheit – bewusst sind. Hierfür danke ich Ihnen allen sehr.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Umgang mit der aktuellen Situation haben, wenden Sie sich gerne weiterhin an uns. Wir nehmen Ihre Anregungen in den weiteren politischen Prozess mit auf. Darüber hinaus steht Ihnen für alle Fragen rund um das Thema „Corona und Sport“ eine Sonderseite auf der LSV-Homepage unter  http://www.lsv-sh.de/ zur Verfügung. Hier finden Sie auch den ständig aktualisierten FAQ-Katalog sowie umfassende Informationen zum Corona-Soforthilfeprogramm des Landes.​

Sobald sich wesentliche neue Entwicklungen ergeben, werden wir Sie zeitnah hierüber aktiv informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Jakob Tiessen
Präsident des Landessportverbandes
Schleswig-Holstein
Winterbeker Weg 49

24114 Kiel